.

Prächtiges Handicap

Der in der Marketingbranche eher unbekannte Soziobiologe Amatz Zahavi beschrieb das Handicap-Prinzip: Je größer ein Pfauenschwanz, desto attraktiver für die Pfauenhennen. Und zwar deshalb, weil die größeren Pfauenfedern zu tragen, ein Beweis für die größere physische Fitness und damit für die bessere Überlebensfähigkeit des Prachtpfaues ist. Sind Werbekampagnen Pfauenfedern von Unternehmen, die damit ihre Marktfitness signalisieren?

Kontakt

Frank Diemar
Geschäftsführender Gesellschafter

Mail: diemar@diemar-jung-zapfe.de
Telefon: 0361 3019220

Weitere Diemar's Notes

Diemar's Notes

Prächtiges Handicap

Der in der Marketingbranche eher unbekannte Soziobiologe Amatz Zahavi beschrieb das Handicap-Prinzip: Je größer ein …

Weiterlesen
Diemar's Notes

Schöner Verkäufer oder erfolgreicher?

Werber müssen widerstehen, sich von ihrer eigenen Schöngeisterei treiben zu lassen. Denn anstatt einfach nur …

Weiterlesen
Diemar's Notes

Customer Journeys sind keine Pauschalreisen.

Die Touristik Union International, kurz TUI, ist der größte Touristikkonzern der Welt und hängt am …

Weiterlesen