• Teaser
  • CD Handbuch
  • Probedruck
  • Filialgestaltung
  • Imagebroschüre
  • Wahltarife

Ein stringentes Corporate-Design-Konzept unterstreicht die Ausnahmestellung der AOK PLUS in dynamischen und frischen Farben.

So wie die AOK PLUS keine Krankenkasse wie jede andere ist, so ist auch ihre Geschäftsausstattung nicht mit der irgendeiner anderen zu vergleichen. Vom Antragsformular bis zur Filialgestaltung muss ein stringentes Gesamtkonzept die Sonderstellung des größten Krankenversicherers in Mitteldeutschland unterstreichen und die Alleinstellungs-Positionierung als "Gesundheitskasse" hervorheben – mit diesem Anspruch ist Diemar, Jung & Zapfe 2008 angetreten, ein Corporate-Design-Konzept aus einem Guss für die AOK PLUS zu entwickeln.

Das Ergebnis: ein ebenso robustes wie flexibles Designprogramm, das sich auf die unterschiedlichsten Medien und Kommunikationsthemen übertragen lässt. Großzügig eingesetzte Fotografien, ein frisches Farbklima und der AOK-Lebensbaum prägen das neue Erscheinungsbild der Marke. Schon auf den ersten Blick wird ein konzeptioneller Zusammenhang zwischen Vertriebs- und Geschäftsausstattung und der Raumgestaltung sichtbar – Grundlage für die widerspruchsfreie Wahrnehmung der Marke.

 


Ich habe Diemar, Jung & Zapfe stets als verlässlich und eine Dienstleistungsmarke im besten Sinne erlebt.

Frank Storsberg
ehem. stellv. Vorsitzender des Vorstandes der AOK PLUS

Frank Diemar Frank Diemar
diemar@diemar-jung-zapfe.de
Telefon: 0361 30 19 20